Wie viel Erde braucht der Mensch?
Lebensspuren eines Bergbauern



Kategorie 4: Zeitgenössische Kunstbände, Fotokunst, Architektur, Ausstellungskataloge
Autor: Wilfried F. Noisternig
Verlag: Tyrolia, Innsbruck
Gestaltung: Michael Karner, Gloggnitz
Druckerei: Theiss, St. Stefan im Lavanttal
Papier: Bamberger Kaliko Record 205 Basalt, 165 gr., 2,4 mm Pappe; Munken Polar 1,13, 150 gr., Munken Polar Rough 1,4, 90 gr.
Preis: 34,95 EUR
ISBN: 978-3-7022-3573-4




Jurybegründung:

In diesem Buch hat der Autor über viele Jahre einen allein auf seinem Hof lebenden Tiroler Bergbauern porträtiert, ihn immer wieder in seiner Umgebung fotografiert und das Buch mit Zitaten aus seinem Leben angereichert. Das Werk geht der Frage nach, was es für ein geglücktes Leben braucht, der Titel ist der gleichnamigen Erzählung Leo Tolstois entliehen, die sich eben der zeitlosen Frage, inwieweit materielle Güter unser Glück bestimmen, widmet. Der Inhalt ist einfach, natürlich und selbstverständlich wie die Gestaltung des Buches.
Die Zitate des Bauern, die fast poetisch gesetzt sind, machen jede Seite zu einem stillen Moment. Die Fotos bilden den Porträtierten ab, ohne jemals voyeuristisch zu sein, von ihnen geht eine große Ruhe aus, die dessen einfaches Leben greifbar macht. Dem Buch gelingt es, ganz ohne Kitsch, eine gefühlvolle Lebensbeschreibung zu liefern.




weiter >
Ende >>

Bundeskanzleramt Hauptverband österreichischer Buchhandel